Mein Kind Schläft schlecht! Schlafcoaching Sandra Bauer

Was ist Schlafcoaching?

Im Schlafcoaching geht es darum, Deinem Kind dabei zu helfen seinem Wesen nach schlafen zu können. Ich richte meinen Fokus darauf, herauszufinden, WARUM Dein Kind das Schlafproblem hat und mit welchen kleinen Schritten Dein Kind lernen kann erholsam zu schlafen. Die Bedürfnisse zwischen Dir und Deinem Kind mit einander in Einklang zu bringen OHNE Dich oder Dein Kind dabei zu überfordern, das ist der Kern meines Schlafcoachings.

Mein Ansatz: jedes Kind bringt seine Einzigartigkeit mit auf die Welt, deshalb sieht die Lösung für jedes Kind anders aus.

Schlafcoaching ist KEIN Schlaftraining! Davon distanziere ich mich ausdrücklich. Schlafcoaching bedeutet, Deinem Kind IN der Bindung zu Dir Schritt für Schritt dabei zu helfen, seinem Wesen nach entsprechend schlafen zu können. Dein Kind wird im Schlafcoaching niemals sich selbst oder gar schreien gelassen!

Wann empfiehlt sich ein Schlafcoaching?

Ein Schlafcoaching empfiehlt sich, wenn die Schlafsituation eine Belastung für Dich, Dein Kind oder die ganze Familie darstellt.

Für ein Baby von 6 Monaten bis 1 Jahr

kann ein Schlafcoaching hilfreich sein, wenn:

R

Dein Baby nur durch Hilfen wie, Kinderwagen, Federwiege, Brust, Fön etc. einschlafen kann

R

Dein Baby nach 30 Minuten aufwacht

R

sich Dein Baby sich nach dem Einschlafen nicht ablegen lässt

R

Dein Baby sehr früh am Morgen aufwacht nicht mehr einschläft

R

Dein Baby nachts fast stündlich aufwacht

Für ein Kind ab 1. Jahr

kann ein Schlafcoaching hilfreich sein, wenn:

R

Dein Kind nur mit Hilfen wie Tragen, Händchen halten, Haare zwirbeln etc. einschläft

R

Dein Kind abends und nachts keine Ruhe findet

R

abends Tränen fließen, weil Dein Kind nicht ins Bett will

R

dein Kind abends länger als 30 Minuten braucht um einzuschlafen

Für ein Baby von 0 – 5 Monaten

empfehle ich:

meine Babyschlafsprechstunde. Gemeinsam schauen wir, was es braucht, damit sich günstige Schlafgewohnheiten etablieren und sich ein Schlafproblem gar nicht erst entwickelt! 

Der Weg zum erholsamen Schlaf.

Kennenlernen

Damit ich mir ein erstes Bild der aktuellen Schlafsituation mit Deinem Kind machen kann, führe ich ein persönliches Kennenlerngespräch.

Ich erzähle Dir genau, was Dich in einem Schlafcoaching mit mir erwartet und wie der genaue Ablauf ist.

Analysegespräch inkl. Vorbereitung

Mein Ziel des Analysegespräches ist es, genau herauszufinden warum Dein Baby/ Kleinkind das Schlafproblem hat. Dazu benötige ich zur Vorbereitung einige Unterlagen (u.a. Übersicht Schlafenszeiten, Schlafprotokoll, Mahlzeitentagebuch).

Darüber hinaus möchte ich erfahren, wie Du Dir die zukünftige Schlafsituation mit deinem Kind vorstellst. Dabei schauen wir, wie Deine Vorstellung zu dem Entwicklungsstand Deines Kindes passt.

Schlafcoaching

Das Schlafcoaching selbst ist das Kernstück unserer gemeinsamen Arbeit. Wir sprechen detailliert über das Thema Schlaf und was es an Veränderungen braucht, damit sich eine entspannte Schlafroutine entwickeln kann.

Wir besprechen die genauen Schritte (Schlafförderplan), die es braucht, damit dein Baby erholsam schlafen kann.

Nachbetreuung

In Anlehnung an den entwickelten Schlafförderplan und individueller Absprache begleite ich Dich während der Umsetzung.

Wir sprechen über die bisher erfolgten Schritte und klären aufgekommene Fragen.

Das sagen meine Kunden.

Liebe Sandra,

vielen Dank nochmal für Deine Hilfe. Wir sind total positiv überrascht, wie schnell Nathalie die Veränderung angenommen hat. Ich sitze jetzt nur noch neben dem Bett und muss nichts mehr machen. Eine riesen Erleichterung.

Alter des Kindes 2 Jahre

Liebe Frau Bauer,

„Wir sind sehr froh die Schlafberatung gemacht zu haben. Frau Bauer hat durch das sehr detaillierte Analysegespräch Strategien und Ansätze ganz speziell für unser Kind entwickelt. Wir haben ein deutlich besseres Verständnis, was das Thema Schlaf angeht und fühlen uns deutlich besser gewappnet mit verschiedenen Situationen umzugehen. Das Einschlafen, das vor der Beratung oft schwierig war, klappt nun tagsüber wie abends innerhalb von 10min im eigenen Bett ohne Tragen, ohne Flasche, ohne „Hilfe“ von unserer Seite aus. Das ist eine riesen Erleichterung. Auch der Schlaf nachts ist besser geworden.“

Alter des Kindes 10 Monate

Hallo Frau Bauer

Hier mein Feedback: Wir haben uns an Sandra Bauer gewandt, weil unser Sohn mit 13 Monaten noch immer bis zu 12 mal in der Nacht aufgewacht ist und ohne stillen nicht zu beruhigen war. Auch das Einschlafen war oft ein Kampf und dann war er nach spätestens einer Stunde schon wieder wach.

Auf unserem Weg zu ruhigeren Nächten, wurden wir sehr gut und mit viel Geduld und Einsatz begleitet. Es war ein längerer Prozess, bis ich selbst dazu bereit war meinen Sohn in der Nacht abzustillen. (In unserem Fall war das größte Problem eine starke Abhängigkeit meines Sohnes in Bezug auf das Stillen.) Dabei hat mich vor allem die Angst davor, dass wir unseren Sohn dann nachts gar nicht mehr beruhigen können, blockiert. In mehreren Telefonaten und nach einigen anderen Optimierungen in unserem Tagesablauf, die auch schon zu weitaus besseren Nächten (4-5x aufwachen) führten, war ich dann bereit.

Wir haben unserem Sohn alles erklärt und er hat ganz genau verstanden, worum es ging. Das war wirklich sehr beeindruckend, wie viel so ein kleiner Mensch doch schon versteht. Die Umsetzung selbst, war dann tatsächlich überhaupt kein Problem. Endlich können wir nachts viel besser schlafen. Wach wird unser Sohn immer noch. Wir hatten erst eine Nacht in der er überhaupt keinen Mucks gemacht hat. Aber es gibt auch immer einen Grund für sein aufwachen (Zähne, Krankheit, Eingewöhnung in der Kita) und meist schläft er auch sehr schnell wieder ein. Wir sind wirklich sehr zufrieden mit der aktuellen Situation. Wir haben jetzt einfach ein normal gut schlafendes Kind und würden jeder Zeit wieder ein Schlafcoaching in Anspruch nehmen. Vielen vielen Dank dafür!

Alter des Kindes 14 Monate

Liebe Sandra,

wir möchten dir gerne ein Feedback zum Schlafcoaching geben:

Wir konnten das Coaching nun abschließen und die Schlafsituation hat sich deutlich verbessert bei uns. Tom schläft in seinem Bett im eigenen Zimmer. Er schläft im Bett ein und wird vorher auf dem Sofa im Wohnzimmer gestillt. Er wird nun auch vom Papa ins Bett gebracht. Nachts wird er zwischen 1-3 mal wach. Ich stille aber nur noch 1 mal in der Nacht. Wenn er wach wird, schläft er relativ schnell wieder ein. Wir sind sehr glücklich! Wir hätten nie gedacht, dass wir da mal hinkommen. Danke nochmals für deine Hilfe!!!

Alter des Kindes 10 Monate